Powertrain

DESIGN

Unterschiedliche Betriebsanforderungen verlangen unterschiedliche Designs. Um Kunden optimal zu unterstützen und die jeweils individuell beste Lösung bieten zu können – ob bei der Anpassung eines bestehenden Produkts oder der Entwicklung eines neuartigen Designs – sind die Produktentwicklung und Anwendungstechnik des Unternehmens in einer Einheit gebündelt. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung und Kompetenz hat GOETZE® ein robustes Analysewerkzeug für die Konstruktion von Laufwerkdichtungen entwickelt. Dieses ermöglicht es, per Simulation neue Dichtungsgeometrien zu evaluieren oder Lösungen für bestehende Probleme bei Kundenapplikationen zu finden. Die virtuelle Auslegung wird anschließend durch eine Reihe von Labor- und Prüfstandversuchen validiert. Diese schließen Parameter wie Vorspannung, Federeigenschaften, Temperatur und Verschleiß ein. Spezielle Anforderungstests wie zum Beispiel Langzeit- und Schlammbox-Tests ergänzen die Validierung.

Bitte kontaktieren Sie unsere Anwendungstechnik zur Auswahl des geeigneten Designs. 


Typ 76.90 / 76.97 – O-Ring-Dichtung

Die einfachste und meist verbreitete Bauform der Laufwerkdichtungen sind die sogenannten O-Ring-Dichtungen. Diese Dichtungen enthalten zwei symmetrische konische Gleitringe und zwei Runddichtringe großen Querschnitts. Dabei unterscheidet sich der Typ 76.97H mit gussrohem Außenprofil vom Typ 76.90H, dessen Außenkontur geschliffen ist. Grundsätzlich sind beide Typen untereinander voll austauschbar.

Bei der Montage erfahren die Runddichtringe zwischen den kegeligen Berührungsflächen am Gleitring und im Gehäuse eine definierte Verformung, die für die dauerhafte Funktion des Dichtungssystems von entscheidender Bedeutung ist. Ein Beölen oder Befetten der Runddichtringe bei der Montage ist nicht zulässig, wichtig ist eine saubere und einwandfreie Montage, die durch ein GOETZE® Montagewerkzeug sichergestellt wird.

Für detaillierte Informationen lesen Sie bitte unsere Montageanweisungen oder fragen Sie nach unserem Installationsvideo.

 

 

Typ 76.95 - Trapezringdichtung 

Die Laufwerkdichtung Typ 76.95 besteht aus zwei metallischen, winkelförmigen Gleitringen gleicher geometrischer Kontur, die über trapezförmige (rhomboidale) Elastomerteile gegen die jeweiligen Aufnahmebohrungen eingesetzt sind.

Die Bauform 76.95 benötigt etwas weniger Bauraum in axialer Richtung als die Standardausführung 76.90H bzw. 76.97H. Die Geometrie der Aufnahmekontur kann einfacher gefertigt werden und für den Dichtungsverbau ist kein Montagewerkzeug notwendig. Die Federkennung der rhomboidförmigen Gummiringe ist üblicherweise steifer im Vergleich zu den O-Ring-Dichtungen. Dies limitiert zulässige axiale Verfahrwege und Toleranzen. Maßabweichungen in der Aufnahmebohrung gehen zu Lasten der elastischen Rückstellreserven.

Dieser Dichtungstyp wird meist dort verwendet, wo durch das Anhaften und Antrocknen von Verschmutzungen hohe Drehmomente notwendig sind, um eine Maschine nach einer Standzeit wieder zu bewegen. Sie befreit sich besser von Verschmutzung und bekommt daher gegenüber der 76.90 besser ihre axiale Beweglichkeit zurück.

     

Typ 76.95H – Trapezringdichtung mit Haltebund und Taschen


Diese Ausführung stellt eine Weiterentwicklung der Standardbauform 76.95 dar. Bei Einsatz dieses Dichtungssystems, z.B. in stark anhaftenden Böden, ist es von Vorteil, die mit dem Schmutz beaufschlagten Elastomerteile gegen axiales Verschieben zu schützen und zu verhindern, dass die Gleitringe und Elastomerteile bei höheren Losbrech- oder Drehmomenten gegeneinander verdrehen (Spinning).
 
Um diese Anforderungen zu erfüllen, befindet sich an der Rückseite der Gleitringe ein umlaufender Haltebund, gegen den sich die Elastomerteile abstützen. Zudem sind die Gleitringe mit Taschen versehen, in die entsprechende Haken Nasen an den Elastomerteilen formschlüssig eingreifen.
 
Alle sonstigen Merkmale entsprechen denen des Dichtungstyps 76.95.

 

Typ 76.95HSL – Trapezringdichtung mit Haltebund, Taschen und Lippe

Die neueste Laufwerkdichtung von Federal-Mogul Powertrain ist die HSL-Dichtung, eine Evolution und eine spezielle Form der bewährten Vierkant-Dichtung 76-95 H des Unternehmens. Die HSL-Dichtung verwendet ein einzigartiges und patentiertes Design für das Elastomer der Dichtung mit einer integrierten Schmutzausschlusslippe und Hochleistungsschleuderschutz. Diese Eigenschaften verbessern die Dichtungsleistung unter extremen Schlammpackungsbedingungen deutlich. Dadurch bleibt die Dichtung voll flexibel und führt zu reduziertem Auslaufen und einer  verlängerten Lebensdauer.

 

 

Typ 76.93 – Kombination verschiedener Gleitringe

In unserer über 70-jährigen Geschichte in der Fertigung von mechanischen Laufwerkdichtungen wurde für konstruktive und betriebliche Situationen eine Reihe von Ausführungen entwickelt, die grundsätzlich für ein breites Anwendungsspektrum eingesetzt werden können. In allen Fällen haben sich die Dichtungssätze bei rauen täglichen Betriebsbedingungen hervorragend bewährt.
 
Insbesondere bietet die umgekehrte Dichtringkonstruktion ein erhebliches Einsparpotential in Bezug auf den Querschnitt und die Fertigungstechnik.
 
Es gibt auch Sonderausführungen des Dichtungstyps 76.95, die speziell für Anwendungen mit extremer Schlammanhaftung entwickelt wurden.
 
Wir empfehlen Ihnen unser Ingenieurteam zu kontaktieren, wenn Sie planen, den Typ 76.93 in ihrer Anwendung zu verwenden.
 
 
 

Typ 76.91 – Adapterring

Der Adapterring, der in den möglichen Formen A und B erhältlich ist, besteht aus tiefgezogenen Blechringen, die von einem ölbeständigen Elastomermaterial ummantelt sind. Die statische Abdichtung und Drehmomentübertragung wird durch ein Außenwellenprofil des Elastomers gewährleistet, das auch vor Korrosion schützt.
 
Bei einigen Dichtungsanwendungen ist die Verwendung der Standardausführung 76.90H / 76.97H aus funktionalen, bau- oder herstellungsbedingten Gründen komplizierter. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Dichtung Typ 76.90H / 76.97H in zylindrische Bohrungen eingebaut wird.
 

Die 76.91 Adapterringe sind auch eine vorzügliche Wahl, wenn eine starke abrasive Umgebung zu einer erheblichen Rückhaltelippe an der Gehäusekontur führt. Die 76.91 Ringe beseitigen die Notwendigkeit, das Gehäuse neu zu bearbeiten, was zu Zeit- und Kostenersparnis bei geplanten Wartungsaktivitäten führt.
 
FM_OE_pub.master