Powertrain

GESCHICHTE DER MARKE GOETZE®

1887 
Gründung des Unternehmens GOETZE® durch Friedrich Wilhelm Goetze in Burscheid.

1940 
Übernahme einer Fabrikanlage zur Herstellung von Dichtungen aus Gummi-Metall (Elastomere).

1946 
Die erste Lehrwerkstatt wird eröffnet.

1964 
Gründung der Goetzewerke, Friedrich Goetze Friedberg GmbH durch Zusammenschluss der Firmen Marquardt (Friedberg, gegründet 1929) und Goetze Burscheid AG.

1982 
Vergrößerung des Standorts Friedberg durch Zukauf des Auer-Geländes. Die Betriebsfläche beträgt nun ca. 19.700 m².

1990
Verlagerung der Produktion von Laufwerkdichtungen von Burscheid nach Friedberg.

1993 
Übernahme durch T&N. Neuer Firmenname: AE Goetze.

1998 
Übernahme durch die Federal-Mogul Corporation. Neuer Firmenname: Federal-Mogul Friedberg GmbH.

2007 & 2014 
Hallenerweiterungen der Friedberger Fertigung für Laufwerkdichtungen.

2012 
Das Firmengelände wird auf eine Fläche von ca. 90.000 m² erweitert.

2014 
Der Standort Friedberg feiert sein 85-jähriges Bestehen. Seit diesem Jahr gehört er zu Federal-Mogul Powertrain, einem von zwei unabhängigen Unternehmensbereichen von Federal-Mogul.


Federal-Mogul Friedberg gilt in der Automobil- und Industriebranche seit vielen Jahren als führender Hersteller von Kolbenringen, Zylinderlaufbuchsen und Laufwerkdichtungen. Rund 55 Prozent des Produktspektrums kommen aus dem Industriegeschäft. Zu diesem zählen auch die Laufwerkdichtungen der Marke GOETZE® von Federal-Mogul Powertrain, die exklusiv in Friedberg hergestellt werden.








FM_OE_pub.master